Ich sehne mich nach Sonnenbrand.

Am Samstag war es dann endlich soweit - der Abiball 2007. Der Tag an den ich schon seit Wochen ständig dachte, Vorbereitungen traf und mein ganzes Geld auf den Kopf schlug. Huiuiuiui. Wenn ich das jetzt so resümiere ging da schon einiges flöten, eine kurze Auflistung: Schuhe 25 €, Kleid 34 €, Solarium (jajaja..ich weiss) 25 €, adequate Unterwäsche 10 €, Haare färben + schneiden 52 €, Haare stylen + Schminken 45 € = rund 200 € Ausgaben. Das haut rein. Aber es hat sich gelohnt, ich fühlte mich sehhhhhr wohl an dem Tag und bekam rundherum Lob. Aber auch ich hatte viel Lob zu verteilen an die werten Damen und wohlgemerkt auch Herren um mich herum. Welches Kleid von den Abiturientinnen fand ich denn am schönsten? Hmmm, schwer. Es gab einige, die ich schick fand, z.B. fand ich stand Antonia ihr Kleid sehr gut, Julia wirkte auch sehr elegant und auch fand ich, dass Susi (M.) das grün sehr gut stand. Aber das sind jetzt nur einige.. Die Herren boten allerdings Schickes, mein Philipp faszinierte natürlich durch die geilen Schuhe. (Vans passend zur Kravatte) - War natürlich mein Vorschlag. :D Was auch sonst.. Widererwarten fand ich den SFP recht gut als Location, denn das Buffet war in Ordnung und man hatte genügend Platz zum tanzen. Tanzen, achja, auch son Thema - denn das kann ich nicht wirklich, zumindest nicht Standard. Und da Philipp im Vorfeld nie daheim war, und wenn dann erst 2.00 Uhr Nachts, kam es auch zu keinerlei Übungsstunden mit uns beiden. Für mich war das sehr doof, aber nach ner Weile hab ich das eins-zwei-getippe dann doch noch hinbekommen.. Und je später es wurde, desto weniger orientierte sich die Menge auch an den Standard-Tänzen -> Freestyle beherrschte allmählich die Tanzfläche. Ein Glück. Als neue Entdeckung erfuhr ich, dass mein Herr ein guter Redner zu sein scheint. Very nice. Ab 2.00 Uhr zeigten die Schuhe jedoch leider ihre Wirkung und Phil musste meine Füße von Zeit zu Zeit reanimieren. Mit Olli sind wir dann kurz darauf losgedüst ins heimische Bettchen, schöööööön schlafen. Fazit: Es ist schon erstaunlich was man so als Mädel für einen riesigen Aufwand betreibt nur für diesen einen Abend, aber dennoch bin ich der Ansicht, dass sich das ganze wirklich gelohnt hat. Solange es so ist, bin ich gerne pleite im Nachhinein. -.-

Während der Zeugnisübergabe, des Fotoshootings und des Abiballs überfiel mich aber immer wieder der Gedanke, dass ich dann tatsächlich nächstes Jahr dran sein werde und dann mit einer nicht halb so tollen Klassenstufe. Im Gegenteil mein Jahrgang ist im Allgemeinen eher scheisse, es gibt nur wenige, mit denen man sich gescheit unterhalten kann. Arr, und dann kommt ja bald noch die Klassenfahrt - weiss nicht wirklich ob ich mich darauf freuen sollte. Ich hoffe das Beste. Ich wünschte ich wär n Jahr älter, echt mal. Naja, nicht zu ändern..

Morgen gibts Zeugnis, wenn alles so kommt wie ichs mir ausgerechnet hab müsste mein Durchschnitt bei 1.9 liegen, und man bedenke, dass zwei Fächer echt nicht so ganz so rosig sind und später sehr wahrscheinlich den Akt des Streichens über sich ergehen lassen werden, toll also. (Die Fächer sind Geschichte und Mathe) Endlich hab ichs auch geschafft 13 Punkte in meinen beiden Leistungskursen zu ergattern, meine Güte - hoffentlich bleibt das so. Ich hab sogar einmal 15 P drauf, ratet mal wo... tata - Musik.

Miau.

12.7.07 17:44




Sophie

Home
Über

Zeichen

Verewigen
Privat Blog-Archiv

Lohnenswert

Tonia
Susi
Christina
Philipp

credits

Design & Host
Gratis bloggen bei
myblog.de