Schau ein einziges mal nach vorn, du wirst Dinge sehen, von denen du dachtest sie seien noch nicht g

Heute war mein erster so richtig gelebter Tag im neuen Jahr, ich bin fürs Geldausgeben extra früh aufgestanden, der Wecker läutete gegen 7.00 Uhr in der Früh, mühsam hab ich mich aufgerappelt, das Nötigste an mir verrichtet, einen Menschen aus mir geformt, so gut es ging, um dann locker lässig durch die Wege der Mönckebergstraße in Hamburg zu schlendern. Ich muss sagen, das tat mir gut. Obwohl die meiste Zeit habe ich mich wohl im H&M aufgehalten, denn auf diesem relativ kleinen Fleck findet man genau 3 verschiedene H&M-Läden, die es zu erkunden gilt, bis in die hinterste Ecke. Das kann ich sogar ziemlich gut, vergesse dabei Zeit und schnappe mir ein Kleidungsstück nach dem anderen, denn dort werde ich stets findig. Das lieb ich an H&M. Deshalb bin ich auch gleich garnicht mehr in ein anderes Kleidungsgeschäft gegangen, ich meine, wozu?! Eben. Sixt hatte jez erstaunlicherweise, nach zwei vorigen Fehlversuchen, auch mal auf, wenn ich in Hamburg bin, gleich drei neue paar Ohrringe gefunden und erbeutet. Wuah, ich liebe Ohrringe von Sixt, vor allem Sterne. Es gibt nix besseres. Gaaaanz sicher. Tja, Thalia hat mich auch noch angezogen und mich zu einem mir bereits bekannten tollen Buch geführt, nämlich "Populärmusik aus Vittula", wozu ich im letzten Jahr bereits den wunderschönen, gleichnamigen Film gesehen habe, deshalb habe ich, begeistert wie ich bin, natürlich das Buch gekauft. Jedoch muss ich es leider vorerst beiseite schieben, da ich momentan ja, nach der Beendigung von "Neue Vahr Süd", noch bei "Herr Lehmann" bin und ich mich nicht zusätzlicher geistlicher Verwirrung des Zweifachlesens unterziehen möchte, nein blos nicht, denn dieser Frank Lehmann verfolgt mich stets und ständig in meinen Gedanken, und da kann ich die Populärmusik aus Schweden nicht noch zusätzlich ertragen, weil ich nicht verrückt werden möchte. Ein bisschen Mensch muss schließlich auch sein. Naja, zu guterletzt führte es mich dann noch in den Saturn wo ich mir eine Vinyl-Platte von Tomte namens "Hinter all diesen Fenstern" erkauft habe - und jetzt bin ich vorerst mal glücklich. Alles neu macht der Januar.

Morgen darf ich mich dann, zumindest einen Bruchteil des Tages, der Schule widmen. Nungut, ich werde es überleben und dann, tja, was man halt so macht.. nix Großes. Achja, ich habe mir eine neue Liste gemacht, die es abzuhaken gilt, sie handelt von Filmen, die ich, meiner Meinung nach, noch unbedingt sehen muss. Ich führe sie hier mal eben auf: "Nichts bereuen", "Soloalbum", "Kammerflimmern", Verschwende deine Jugend", "Sommersturm" - auf der Liste sind bereits abgehakt: "Herr Lehmann" (X), "Basta. Rotwein oder Totsein" (X), "Die fetten Jahre sind vorbei" (X), "Am Tag als Bobby Ewing starb" (X). Tatsächlich, ja richtig, es sind alles deutsche Filme, ich mag deutsche Filme lieber als amerikanische, ich mag aber auch schwedische, deutsche aber am liebsten. Dazu kann ich sagen, dass die bereits geguckten Filme absolut empfehlenswert sind, einfach toll. So jetzt lausch ich den letzten Klängen der neu errungenen Platte, les ein wenig von Herrn Lehmann, träum von Christian Ulmen und vielleicht knips ich nochmal die mediale Welt des Fernsehens an.

Dazu allen eine gute Nacht, Schlaf und schönes Aufwachen.

2.1.07 22:09


Mein Herz tanzt

Grias di,

 heute war der Tag der Überraschungen, Überraschungen von denen man jedoch aber eigentlich wusste, dass sie geschehen werden, aber dennoch ziemlich unerwartet. Umso amüsanter. Ein sehr schöner Tag für mich jedenfalls. Was mich heute auch sehr gefreut hat, dass ich erfahren habe, dass ich auf dem kommenden Zeugnis höchstwahrscheinlich nur zwei Dreien bekommen werde, und zwar in Mathe und Chemie - und damit lässt sich nun wirklich leben. Alles in allem ein recht gutes Schulhalbjahr für mich, besser als letztes nämlich. Trotzdem fing allgemein der Tag heute erschreckend an, da wir im Lateinunterricht über die Tessiner Jungs mit Frau Halfar geredet hatten, ziemlich tragisch wie ich finde. Dann habe ich dazu heute medienmäßig mitgeteilt bekommen, dass diese Jungs weder Alkohol, noch Drogen zu sich genommen haben. Da finde ich ihre Tat umso krasser. Wie kann man sowas nur machen, ein Rätsel. Aber es ist gut, dass sie es mit Bewusstsein getan haben, denn somit können sie nicht strafmildernd behandelt werden, wenigstens das. Trotzdem furchtbar. Und was kann man dagegen machen? - Nichts.

Mal was anderes, meine Mutter hat mir heute vom Einkauf einen Adventskalender mitgebracht. Emm, ja, das dachte ich auch. So ess ich jetzt eine Schoko-Tafel nach der anderen. Sowas kommt dabei nämlich raus. Morgen schreib ich dann nen Mathe-Test, fühl mich vorbereitet, nur garaniert müde morgen. Sowas nervt dann wieder. Naja, ich kanns nich ändern. Der Tag wird sicher auch vorrüber gehen.

Achja, ich habe jetzt tatsächlich endlich "Herr Lehmann" beendet, gestern abend war es soweit, "Populärmusik aus Vittula" muss dennoch warten, da ich es nicht nebenbei lesen will sondern bewusst, und deshalb werde ich es anfangen in den kommenden Ferien, damit ich auch voran komm. Ich freu mich schon auf die Ferien, da werd ich dann mit Marie und ihrer Cousine nach Hamburg zu Mia. ins Docks fahren, wird bestimmt n lustiger Abend auf der Reeperbahn nachts um halb eins.... Toppe Sache.

 

Auf gehts auf gehts..

15.1.07 20:34


Thank you for the music, the songs I'm singin'..

Dieser Block ist nur einer Person gewidmet, und zwar, tadadadadaaaaaaaa, trommelwirbel, , Antonia!!! Du bist ein guter Mensch und hast mir mit den beiden CDs sehr viel Freude gemacht. Die natürlich immernoch, jeden Tag eigentlich, anhält. Du hast es geschafft meine persönliche Lieblings-CD zu schaffen.

 

Momentane Super-Duper-Favoriten sind, Moneybernd, Herr Sandström, The Kooks, The Hives und Razorlight! (kommt täglich mehr dazu)

 Auf jeden Fall ist dies dein persönliche Danke-Blog!

 Es dankt, die Sophie

17.1.07 20:11


It's all about kiss and tell

Das Leben geht schon komische Wege, meins zumindest, diese Wege sind unergründlich, wies mir scheint. Ich hätt mal wieder Lust jetzt, auf was neues, dem Alltag entfliehen und einfach was neues erleben. Was weiss ich auch nicht, wahrscheinlich machts das so schwierig. Schule find ich momentan eigentlich von der Sache her ok, nur das zeitige Aufstehen machts mir so unschön, denn das heißt, früh zu Bett gehen und trotzdem nicht schlafen können für mich. Aber bald ist ja dann wieder Ferienzeit, Zeit sich zu betrinken, Zeit Geburtstage zu feiern, Zeit spät ins Bett zu fallen um noch später Aufzustehen, Zeit Einkaufen zu Gehen, Zeit ins Konzert zu gehen, Zeit für eine neue Frisur. Nur noch ein bisschen Geduld haben. So vertreibe ich mir die Zeit bis dahin mit Musik, NEON, ICQ und Irrungen und Wirrungen in meinen Taten. Nachdem meine Mutter endlich mein linkes Hosenbein an der Innenseite repariert hat, darf sie bei dieser Hose nun auch das rechte reparieren, ich glaub die Hose taugt qualitativ nich so gut, aber sie ist meine Lieblingshose und ich kann und will nicht darauf verzichten müssen, nur wegen sonem blöden Loch an soner doofen Stelle. Nein, das will ich nicht. Hm, um noch was zu der Tessin-Sache zu sagen, ich habe diese Geisel, diese Eyleen letztes Jahr schon mal kurz kennen gelernt, ich mochte sie nicht sonderlich, einfach nicht mein Typ Mensch. Aber diese ganze Sache hat mich schon stark erschreckt und das liegt wohl auch daran, dass das ganze quasi um die Ecke stattgefunden hat. Komisch, dass man sich erst dann überhaupt einigermaßen angesprochen fühlt und mal genauer drüber nachdenkt. Alles in allem ist dies, meiner Meinung nach, hart zu verurteilen. Du bist Deutschland. Mein Leben hat mir jetzt endlich wieder meinen MP3-Player wiedergeschenkt, da er ja erneut kaputt gegangen ist, mittlerweile also der vierte Player, den ich von Saturn erhalte, natürlich per Garantie, das wär ja sonst noch schöner. Tz. Hab mir mal paar Tomte-Lieder als Notenversionen erstöbert und aufs Klavier übertragen, mithilfe der eigenen Finger, Tomte ist echt zauberhaft schön. Mein Zimmer versinkt derzeit mal wieder im absoluten Chaos, die Heinzelmänner veranstalten hier quasi Anarchie, ohne mich zu fragen, ist wohl Teil des Plans. Ich will die momentane NEON-Ausgabe jetzt mal endlich beenden, um mich dann auf die nächste zu freuen. Achja, ich habs diesmal endlich geschafft die Bilderrätsel zu lösen, die find ich immer so sau schwer. Pantoffel.

 

Grüßt mir die Sonne.

20.1.07 16:00


Im Rausch der Bilder...

...schreib ich nun einen Blog. Tjaja, nach einer lungenzerreissenden Aktion an diesem Nachmittag, durfte ich mich eben dem Zauber der Bilder hingeben, wenn denn dann auch die Technik immer schön mitspielen würde, nunja, berauscht bin ich trotzdem. Und schwelge in Erinnerungen, schönen und weniger schönen bis hin zu traurigen. Aber da bin ich wohl nicht die einzige auf der weiten Welt, muss nichmal weit sein die Welt, reicht auch so schon. Buntes Leben. Hab mir grad die Hives  angeguckt/schaut/hört, daPapa muss mal -s i c h e r h e i t s k o p i e r e n- bitte. Mein Tag war heute, mal mit Ausnahme dieser Ostsee, sehr ruhig und relativ tatenlos, da ich heute überhaupt keine Schule hatte, wegen Ausfall und grundlegend nicht vorhandenen Stunden, aber ich hab gearbeitet, drei Stunden. Steht nun also die Ostsee bei mir auf dem Bett, der Ferrari wird derweil bestaunt und durchsucht. Nungut, diese Aussagen mögen für einen großen Teil meiner Leseschaft recht verwirrt klingen, aber, wenn das so ist, dann ist dies auch nicht für euch zum verstehen gemacht, wers verstehen soll, der verstehts auch, hoffe ich doch?!! Nunja. Nunja - ist ein irgendwie hoffnungbringendes Wort, setzt einen Haken hinter das Getane und startet einen Beginn zum nächsten. Was wäre wenn, was wäre wenn, was wäre wenn - ich eine Zeitmaschine hätte um alles anders zu machen, was ich als falsch empfinde. Wäre ich dann jetzt nicht ich? Wäre das dann alles also eher falsch? Oder doch richtig? Wohl gut, dass ich keine habe, ich könnte damit scheinbar gar nicht gscheit umgehen. Und trotzdem wünsch ich sie mir ständig. Und dann bin wieder froh über die Gegenwart. Ein kontinuierlicher Schlagabtausch beider Gefühle. Ich bin grad wohl nervös, weil ich an meiner Lippe puhl, das mach ich immer wenn ich nervös bin. Nicht gut, macht das nicht nach Kinder. Spongebob schaut mich grad glücklich und freundlich an, ich lächel zurück, der ist immer nett zu mir. Haiaiai. So erstmal ein Schluck Wasser. Wisst ihr was, ich bin froh darüber, dass ich auch im Internet zwischen Groß- u. Kleinschreibung unterscheiden kann, vielen ist das nicht möglich, mir schon, da bin ich froh drüber. Jaha. Wir haben uns in den letzten Jahren schon alle ziemlich verändert, findet ihr nicht? Ich hab mich sehr verändert, innerlich wie auch äußerlich, und viele andere um mich herum auch. Wir werden zu dem, was wir schon als Kind sein wollten, jetzt setzen wirs um. Wie man früher einmal war ist nicht schlimm, aber für heute nicht mehr realistisch. Für mich nicht.

 

Over and out.

23.1.07 17:51


Gib mir mal den Hut, der riecht so gut.

Mein Fernseher Lautsprecher ist kaputt, da kommt nur von linken Seite Ton, das is mal nich so gut, du. Soa, schönen Abend hinter mir gelassen, so sitz ich hier und verewige schwarz auf weiss das Leben meinerseits der letzten Tage. Farblich gesehen war der Abend grün und blau. Muaho. Aaaaaber... ihr wisst ja, die Gentlemannin genießt und schweigt. Gleich muss mal der Patrice mit seinem Soulstorm angemacht werden, da hab ich grad riiiichtig Lust drauf, das ist so schön sommerlich. Ist euch schonmal aufgefallen, dass wenn ihr morgens nach dem Aufwachen aus dem Fenster in den Himmel schaut, also nur Himmel, wie zb heute morgen bei mir, dann siehts aus als wärs übelst der schöne Sommertag. Dann steht man auf und sieht den Rest des Draussens, dann ist wieder einsamer, kalter Winter. Irgendwie deprimierend. Arrrrrr, ich hab gestern vergessen ein Foto von mir zu machen, hab also mein Projekt ein wenig ruiniert, aber ich schummel einfach zwei von Heute rein, eins vor dem und eins nach dem Duschen. Achja, den Fisch hab ich grad gefüttert, das gefräßige Vieh, ich glaub ich hab den vier Tage irgendwie vergessen zu füttern, er hats überlebt, leider. Oh man, wenn ihr wüsstet, was ich fürn kratzigen Hals hab nä, oh man. Wir wollten ja gestern eigentlich nach Hagenow zum Bandcontest da, aber ging leider nich wegen fehlender Fahrmöglichkeiten, ist doch ein echtes Scheissnest hier. Ich spuck drauf. Spunk. Ich hab Spunk, Herr Doktor. Ich will jetzt mal Mittag essen hier, loslos. Leuteeeee, es naht die letzte Schulwoche vor den heiß ersehnten Ferien, wuhuuuu! +hüpf+ Wisst ihr was? Freundschaft ist wie Liebe, nur ohne Flügel. DAS interpretiert mal, ist n Ding, ich sags euch. Puh.

Ich bin nicht ausgelastet. Warr.

27.1.07 12:55


Eine Tasse Kaffee, die 4 € kostet und trotzdem nach Hunger schmeckt.

Ein Glück steh ich eh nicht so auf Kaffee, sonst hätt ich ein schlechtes Gewissen nach dem Lesens des NEON-Artikels über Fairtrade und Kaffeeherstellung etc. Aber im Grund glaube ich, dass es für unser Gewissen sowiso ganz gut ist, dass wir nicht allzu viel über unsere Genussmittel wissen. Natürlich wäre es besser wir wüssten das auf der einen Seite, aber würden wir es dann ändern, ändern wollen - ändern können? Ist schwierig oder. Find ich auf jeden Fall. Tja, dann hab ich mich vorhin entschieden, dass ich dann jetzt irgendwann nu doch endlich mit Populärmusik aus Vittula anfangen will, also nicht bis zu den Ferien warten will, da mich das Buch schon anguckt und verrückt macht. So kanns nicht weitergehen. In der kommenden Woche lasse ich mir dann jetzt ENDLICH meine neue Frisur verpassen und es gibt ein Klavier-Vorspiel, an dem ich wieder leider teilnehmen muss, ich hasse das, schrecklich furchtbar. Will mich nicht verspielen, verdammt. Mein Virenschutz am PC ist abgelaufen, muss ein neuer her. ACHJA, Marie hat mir gerade multimedial mitgeteilt, dass unsere Mia. - Karten endlich angekommen sind, juchei, ich hatte schon voll die Sorgen, dass der Kram nicht vor Konzerttag ankommt, aber jetzt ja doch, gottseidank. Umso mehr freu ich mich auf den ersten Ferienmontag, da steigt dann ja die Party aufm Kiez für uns, das wird sicher toll. Was steht noch an? Hmm, ich hoffe auf einen guten Abend am kommenden WE bei Lennart, das würde sehr lustig werden, da bin ich mir sicher. In den Ferien, vom WE des 9ten Februars nämlich, wollen ich und Marie dann auch nach Essen fahren, da findet so ein Workshop über Dialektik der Säkularisierung statt, ja genauso heisst das. Ist über Demokratie mit hohen Leuten und so, Diskussionen etc. - Das wird ganz bestimmt auch gut, wenn das noch klappt. Ich hoffe es werden noch weitere Partys wie die von Freitag in den Ferien stattfinden, ich bin dann auf JEDEN Fall dabei. Ich bin voller Hoffnung und Überredungskunst.

 

Vanille-Duft durchströmt mein Zimmer mithilfe meiner Duftlampe, hmmm. =)

28.1.07 17:57


 [eine Seite weiter]


Sophie

Home
Über

Zeichen

Verewigen
Privat Blog-Archiv

Lohnenswert

Tonia
Susi
Christina
Philipp

credits

Design & Host
Gratis bloggen bei
myblog.de