Ich lebe mich durch eines der schönsten Leben, mit den schönsten Songs der Welt.

Langlang ists her, doch da ruft jemand im fernen Netz und fragt nach mir, ich kenne den jenigen nicht, aber ich hör drauf.

Oder auch, ich möcht jetzt schreiben. - Ich hab heute einen Rock angehabt, sehr komisches Gefühl für mich, da ich das ja selten mach. Aber ich wurde angesprochen, dass es doch ganz gut sei. Nunja, dann hat mir Christina auch den heiß ersehnten Lindwurm gegeben, ganz toll, da hab ich mich gleich gefreut. Ich muss alles haben was über mich und die Musik handelt. Zu einem regelrechten Problem von mir, ich kann nicht mehr schlafen. Heh, was is denn los? Ich bin doch des Schlafmonster überhaupt, die jenige, die sogar bis Nachmittags durchschläft und überhaupt, sogar bei Donner und Sturm in den Traumwelten umherlief. Und jetzt? Mindestens dreimal, bei besonders tollen Tagen sogar bis zu fünfmal wache ich einfach so mitten aus dem Tiefschlaf auf, bin plötzlich hellwach und weiss garnicht wieso. Denn vorher war auch nichts aussergewöhnliches passiert, kein Traum - nix. Das macht mich einfach fertig. Und die blöden Baldriparan helfen absolut nix, ganz im Gegenteil. Ich will dass ich wieder normal werde, verdammt. Man. Um mal positiv zu werden, ich habe meine Facharbeit über Reggae und Ska sogutwie fertig, ich muss alles nur nochmal bissl umschreiben, was nur eine sehr kurzweilige Arbeit wird. Aber vorher erstmal die Konsultation machen, aber da mach ich mir eigenetlich keine Sorgen. Nunja. Damit waren meine Ferien dann auch erledigt, jedoch blieb mir ja nichts anderes übrig. Und da mein Vater morgen, am Samstag, weg ist, aber meine Mutter das Auto hat, überlegt meine Mutter, ob sie doch nicht vielleicht mit mir ins Schlossparkcenter fahren will. Jajajaja, hoffentlich. Bestimmt. Immer gut denken. Und dann bezahlt sie alles, huiui. Poooositiv denken. Zur Zeit wünsch ich mir sehr, dass die Schule vorbei ist und die Arbeit kommt. Das große heiß ersehnte Leben, in der Schule bin ich zwanghaft von so vielen Menschen umgeben, die einfach nerven oder sonstwas. Man kann wirklich nichts machen.

Übrigends möchte ich mal wieder auf ne Party, das dauert schon so scheissn lange schon, dass nix mehr war, voll doof.

 

Okay, hab jetzt erstmal wieder genug. : )

3.11.06 22:01


I've got my head checked - by a jumbo jet!

Tjajajajajaja.. Schon wieder Zeit verstrichen und es macht mich so müde. Hier auswendig lernen, Test schreiben, anschließend vergessen, arbeiten, Chor, auswendig lernen, Klausur schreiben, anschließend vergessen, Facharbeit schreiben, Lieder auswendig lernen, gute Performance hinlegen - ARR! Ja wirklich, das macht mich müde. Somit wäre dann tatsächlich wenigstens das Schlafproblem gelöst, wenn man dann vor lauter Erschöpfung abends hundemüde ins Bett sinkt. Und wofür das alles? Nennt man das also ein erfülltes Leben? Oder Stress? Nein, ich habe vor kurzem gelernt, Stress gibt es garnicht, das schafft man sich nur selbst indem man seine Zeit nicht einteilt und intensiv nutzt - und das tu ich schließlich. Ich versuche mich daran zu halten. Doch manchmal kommt dann ein Stress-Gedanken-Rausch und ich zweifle an allem, aber des geht dann auch schnell wieder vorrüber. Gottseidank. Aber wirklich, ich kann wohl auch garnicht anders, ich brauch diesen Druck und dieses straffen Zeitplan. Das erfüllt mich tatsächlich irgendwie. Ohne ists eigentlich unspektakulär. Und das beste ist, am Ende zahlt es sich dann ja doch aus. Gottseidank. Aber hier zu Hause bleibt einiges liegen, ich nehme mir jetzt ganz offziell vor, mein Zimmer zu "desinfizieren" und die Spinnen zu töten, die mich schon seit Wochen dermaßen ankotzen mit ihren blöden langen Beinen und gesponnenen Fäden. Was für eine furchtbare Erfindung. Grad werde ich wahnsinnig, da keiner ausser mir im Hause ist und das Telefon schon zum bestimmt 6ten Mal innerhalb von 2 Stunden klingelt - ich aber aus purer Ignoranz nicht rangehe (und weil ich Telefonieren mit dem Haustelefon und Menschen die eigentlich nicht mit MIR sprechen wollen hasse) ! Meine Eltern sollen schleunigst wieder da sein, damit das aufhört. Ich glaube das ist tatsächlich ein ausgebildeter Tick meinerseits, dass ich mich weigere an das Telefon hier ranzugehen. Aber ich will wirklich nicht. Mit der Schulband, die erschreckender Weise immer noch namenlos ist, sind wir diese Woche doch ein gutes Stück voran gekommen, am Sonntag ist die nächste Probe. Schließlich müssen wir für unseren Auftritt am kommenden Freitag fit sein - ich möchte mich nicht vor den Leuten genieren müssen. Aber ich habe im Gefühl, es wird gut, vielleicht ist das auch nur Hoffnung, aber ich glaub feste dran. Hab noch n Tick entdeckt, ich zuppel mir alle paar Sekunden am T-Shirt bzw. Pulli, damit alles sitzt. Die Zeit bis vor Weihnachten wird sehr zeitintensiv werden, sowohl Schule als auch Freizeit beanspruchen meine volle Aufmerksamkeit. Da fällts mir grad wieder auf, dass ich den Unterschied zur elften Klasse extrem merke, das ist schon doch eine ganz andere Liga jetzt. Am Montag gehts dann zur Uni nach Hamburg, bissl einkaufen wohl auch noch. Aber ohne Geld ist schlecht, und ich woll ja doch nichts ausgeben. Wir werden sehen, wie dieses Dilemma sein Ende findet. Ich gedenke dieses Wochenende meine Facharbeit nahezu zu vollenden, damit ich endlich nen definitiven Hacken hinter die Sache machen kann. Auf den Moment freu ich mich schon. Achja, wir konnten heute die Eignungstests abholen, hab ich auch gemacht. Ohje, sag ich nur, einerseits überrascht es mich nicht, anderseits auch wieder doch. Mathematisch bin ich jetzt offiziell schlecht, was ich aber schon vorher wusste, da ich praktisch nur mit Spaß am Raten die Testbereiche angekreuzt habe. Dazu kann ich sagen, ich bin ziemlich schlecht im Raten. Ansonsten bin ich aber auch offiziell zum Journalisten, Autor, Regisseur geeignet, und das find ich natürlich gut. Und noch n Tick, ich streich mir ständig den Pony nach. Somit komme ich jetzt zum Schlussteil meiner Ode ans Volk,

Zeigt Nazis die ROTE KARTE. Danke für den Applaus.

17.11.06 20:17




Sophie

Home
Über

Zeichen

Verewigen
Privat Blog-Archiv

Lohnenswert

Tonia
Susi
Christina
Philipp

credits

Design & Host
Gratis bloggen bei
myblog.de